• Bewerbungsverfahren

    Jährlich werden bis zu 36 Studierende zugelassen.

    Der Studiengang wird jeweils zum Sommersemester angeboten. Neben den allgemeinen Hochschulzugangsvoraussetzungen müssen die Bewerber/innen an der Aufnahmeprüfung teilnehmen (Prüfung der besonderen künstlerischen Begabung). Bewerbungsschluss und Mappenabgabe ist der 05. November. Die Aufnahmeprüfung findet an einem Tag Anfang Dezember statt.



Bewerbungsmappe

Der Bewerbungsmappe müssen Arbeiten aus mindestens drei der folgenden sieben Bereiche beigelegt werden:

  1. Zeichnung und Malerei
    Gegenstand, Figur, Architektur, Landschaft, Portrait, Fantasy, Skizzen (sachlich oder frei künstlerisch; grafisch oder farbig) Formate bis max. DIN A 0, mind. 10 Zeichnungen/Gemälde.

  2. Grafik und Typografie
    Prospekte, Broschüren, Flyer, Logos, Plakate, Poster o. ä., mind. 10 Arbeiten.

  3. Fotografie
    Prints von Fotos oder grafische Bearbeitungen von Fotos, mind. 10 Fotos (besser mehr) thematisch geordnet auf Karton aufgezogen.

  4. Audio, Sound und Musik
    komponierte Sounds, Songs und Improvisa­­tionen

  5. Film bzw. Video
    Spielfilme, Dokumentarfilme, künstlerisch gestaltete Urlaubsfilme, Kamera-Experimente, Drehbücher, Storyboard-Skizzen und Texte (Geschichten)

  6. Animation
    Stop Motion-Filme (z. B. Knet), 2D-Animationen (z. B. kurzer Zeichen- oder Legetrick), 3D-Animationen (z. B. Blender) oder 3D-Modellings (Computergrafik), Comics, Figurenentwürfe und Storyboards

  7. Interaktive Medien
    Webdesign, UI/UX-Design, Vjing, Installation, Performance, Theateraufführung, Texte und künstlerische Konzepte

Zu Bereich: 1 bis 3

Es müssen mindestens je 10 Arbeiten der Mappe beigelegt werden. Kleinere Arbeiten und Fotos sollen auf Kartons aufgeklebt und zu thematischen Gruppen oder Fotoserien geordnet werden.

Zu Bereich: 4 bis 7

Die Arbeiten müssen auf USB-Stick geliefert werden (auf Karton aufkleben). Für Filme die Credits angeben: Titel, Mitwirkende, Dauer und welche Aufgabe sie bei diesem Film übernommen habe (Regie, Kamera, Schnitt oder Ton etc.). Die Dateien müssen so gespeichert werden, dass sie auf allen gängigen Betriebsystemen abspielbar sind (bitte an einem fremden Computer überprüfen, ob die Dateien auch dort geöffnet werden können). Als Videoformat bitte .mp4 oder .mov für Windows oder MacOS verwendet.

Eine einzelne Arbeit kann auch mehrere Bereiche abdecken, z. B. Film und Sound. Bitte im Inhaltsverzeichnis kenntlich machen. 

Auf die Vorderseite der Mappe den Namen schreiben. Inhaltsverzeichnis beifügen, das die gewählten Bereiche (drei von sieben oder mehr) und die Titel der eingereichten Arbeiten enthält. 

 

Hinweis

Es wird nicht erwartet, dass Sie vollendete, große Werke abgeben. Ein kurzer, jedoch gestalterisch oder thematisch interessanter Videofilm oder ein erster Versuch, Gegenstände oder Figuren einzelbildweise zu animieren oder Entwürfe von selbst erdachten Fantasy-Figuren oder selbst geschriebene Geschichten oder Storyboard-Skizzen für ein zukünftiges Filmprojekt oder Fotoserien, die ein bestimmtes Thema umkreisen oder abstrahieren und verfremden oder persönlich arrangierte MIDI-Sounds und Songs oder Logo-Entwürfe und jugendliches grafisches Design oder einfache Skizzen und wilde Zeichnungen oder Malereien sind gut für die Mappe.

Versuchen Sie sich an einem freien Wochenende in einem Gestaltungsbereich, den Sie interessant finden, aber in dem Sie bisher noch keine Arbeiten angefertigt haben. 

Einfach ausprobieren und in die Mappe legen.

Mappenberatung

Eine Mappenberatung bei Prof. Götz Gruner ist nach Terminabsprache per Email Mitte Oktober möglich.


Künstlerische Eignungsprüfung

Nach Bestehen der Mappenprüfung werden die Bewerber/innen zur Aufnahmeprüfung eingeladen.
Diese besteht aus:

  • Klausurprüfung 1 (Bewegtbild/Video)
  • Klausurprüfung 2 (Grafik/Zeichnung)
  • Fachgespräch (Gespräch mit den Professor/Innen, Dauer 15 min)

Die Aufnahmeprüfung findet in Heimarbeit (Video) und an der Hochschule Offenburg (Grafik, Fachgespräche) statt.

Das müssen Sie für die Prüfung besorgen:

1. Sie benötigen zur Teilnahme zwingend die Konferenzsoftware zoom, die Sie unter folgendem Link kostenfrei bekommen:

zoom.us/de-de/

2. Sie benötigen einen Rechner mit integrierter Kamera und Mikrofon und eine gute Internetverbindung. Bitte besorgen Sie sich dieses Equipment und testen Sie es (z.B. mit Freunden).

3. Sie benötigen eine einfache Videokamera oder digitale Fotokamera mit Videofunktion oder ein Smartphone, das Videos aufzeichnen kann. Sie können ein Stativ und ein Schnittsystem verwenden. Falls Sie kein Schnittprogramm zur Verfügung haben, melden Sie sich bitte bald zurück. Wir lassen Ihnen dann eine Empfehlung für kostenlose Programme zukommen:

harald.goetz@hs-offenburg.de.

Bitte testen Sie dieses Video-Equipment vor dem Prüfungstag und drehen Sie einen Probefilm. Versuchen Sie das Video als h264/mp4-Datei abzuspeichern.

 

Der Ablaufplan:

 

Mittwoch, 1.12.2021 - online

11:00 Uhr: Begrüßung und Einführung per zoom,

Abklärung aller noch offenen Fragen zum Ablauf

Prof. Götz Gruner, Studiendekan mgp

Monika Selent, Studierendensekreteriat mgp

Harald Götz, Mitarbeiter Postproduktion/VFX/3D/VR

Esther Woyzella, Mitarbeiter Animation 2D/3D/VR

 

Donnerstag, 2.12.2021 – Klausurprüfung Bewegtbild/Video in Heimarbeit

9:00 Uhr: Sie erhalten eine E-Mail mit dem Thema für den Prüfungsteil Bewegtbild (Video)

9:00-18:00 Uhr: Sie drehen ein Video von maximal zwei Minuten Dauer zu diesem Thema.

Sie dürfen die einzelnen Einstellungen mit einem Editiersystem sinnvoll aneinander reihen und bearbeiten. Die Tonebene müssen Sie nicht gestalten. Wir betrachten den Film dann stumm. Falls Sie auditiv engagiert sind, dürfen Sie den Film auch mit Geräuschen und / oder Musik vertonen. In diesem Fall betrachten wir den Film mit Sound (bitte geben Sie im Abspann des Films die Quellen der Tondateien an, die Sie verwendet haben).

18:00-21:00 Uhr: Abgabe/Upload der Arbeit auf folgenden Server:

https://bwsyncandshare.kit.edu/s/otF4KeJoxRFfpeP

Folgende Datei-Anforderungen sind zu beachten:

  • Der Film sollte eine Größe von 500mb nicht übersteigen.
  • Wählen Sie ein Platz sparendes Format und Codec: vorzugsweise h264/mp4.
  • Benennen Sie ihre Datei unbedingt so:

Nachname_Vorname_Aufnahmeprüfung mgp 2020_Video mit Audio.mp4

oder

Nachname_Vorname_Aufnahmeprüfung mgp 2020_Video ohne Audio.mp4

Sollten sie Adobe Premiere oder DaVinci Resolve nutzen, befinden sich in den Exportfunktionen entsprechende presets (youtube-preset bietet sich an.)

Bei Problemen beim Uploaden der Dateien oder Verständnisproblemen hinsichtlich des Dateiformats kontaktieren Sie bitte zeitnah unseren Mitarbeiter Harald Götz:

harald.goetz@hs-offenburg.de

 

Mittwoch 8.12.2021 (Gruppe 1) oder Donnerstag 9.12..2021 (Gruppe 2) – Klausurprüfung Grafik/Zeichnung in Präsenz an der Hochschule Offenburg

9:00 Uhr:                   Eintreffen im Foyer des Gebäudes D

9:30 Uhr:                   Begrüßung im Kino (Raum D 001)

10:00-11.30 Uhr:       Bearbeitung einer Aufgabe zu Zeichnen/Grafik, 90 Min.: z. B. Erstellen einer                              Bleistiftzeichnung (Papier A2 wird gestellt), Abzeichnen eines Gegenstands  und Ergänzung um eine frei erdachte Figur.

11:45-12:30 Uhr:     Führung durch die Studios und Labore der Fakultät Medien

 

Mittwoch 8.12.2021 (Gruppe 1) oder Donnerstag 9.12..2021 (Gruppe 2) – Fachgespräche an der Hochschule Offenburg

12:30 - 20 Uhr:        Gespräch mit den Professoren (15 Min.),  z. B. Besprechung der Klausurarbeiten, Erläuterung des Studienziels und der spezifischen  Interessen in der Gestaltung. (Reihenfolge der Gesprächstermine: Wer weit weg wohnt, kommt zuerst dran)

 

Die Zulassungsbescheide werden etwa eine Woche nach Abschluss der Aufnahmeprüfung versendet.